Was macht ein Maurer?

Das Aufgabengebiet des Maurers umfasst viele Bereiche. Grundsätzlich geht es um den Rohbau eines Gebäudes. Dazu gehört sowohl das Fundament als auch das Mauerwerk. Darüber hinaus ist er aber auch für das Ausheben & Erstellen von Kellerfundamenten zuständig. Abgesehen vom Rohbau von Bauprojekten übernimmt er auch weiterführende Aufgaben, wie das Absichern einer Baustelle, das Verputzen von Wänden, hilft bei Entwässerungsarbeiten und Renovierungs- & Sanierungsprojekten. Maurer arbeiten zumeist im Hochbau und Betonbau.

Das Bedarf einiges an Planung & Know How. Für die Maurerarbeiten stehen ihm eine Vielzahl von Werkzeugen zur Verfügung. Meist werden einzelne Bauteile extra mithilfe von Schalungen angefertigt. Eine Schalung ist wie eine Art Kuchenform, nur dass eben frischer Beton hineingegossen wird. Das Anmischen von Beton wird auch vom Mauer übernommen, andernfalls arbeitet er auch mit bereits fertig angemischten Beton. Auch um den Boden kümmert sich der Maurer. Er fertigt Estriche, welche die Grundlage für das Verlegen eines Fußbodens darstellen. Auch bei Umbauarbeiten und Abbrucharbeiten werden Maurer zur Hilfe gezogen.

Ein Fundament erstellen

Zum Erstellen eines Fundaments wird zunächst der Boden ausgehoben. Mithilfe von Baggern ist das meist schnell erledigt. Nachdem die notwendige Tiefe ausgehoben wurde, legt der Maurer eine passende Schalung an. Diese umfasst die gesamte Fundamentsfläche. Anschließend wird die Schalung mit frischem Beton aufgefüllt. Je nach Umfang des Bauvorhaben wird der Boden zusätzlich mit Bewehrungen (i.d.R. aus Stahlbeton) verstärkt. 

Der Rohbau

Nachdem das Fundament fertiggestellt ist, geht es an die Wände und eventuelle Zwischendecken. Die Wände werden entweder ganz klassisch “Stein auf Stein” gemauert, oder es werden Fertigwände eingesetzt. Das Mauerwerk ist, wie es bereits aus dem Namen hervorgeht, eine der wichtigsten Aufgaben für den Maurer. Neben den eigentlichen Wänden kümmert sich der Maurer auch um das Fundieren von Decken. Traditionell wird die Fertigstellung des Rohbaus mit dem sogenannten “Richtfest” gefeiert. Übrigens: Der eigentliche Maurerberuf ist in Deutschland bereits seit 1934 offiziell anerkannt. Davor war es eher unüblich, dass sich ein Handwerker nur auf einzelne Bereiche spezialisiert hat.

Mauerwerk verputzen & abdichten

Beim Verputzen wird bei dem Sockel des Bauprojektes begonnen. Der Sockel ist der Übergang zwischen Fassade und Boden. Da dieser besonders tief liegt, ist es hier besonders wichtig, das Mauerwerk gegen Feuchtigkeit zu schützen. Andernfalls kommt es schnell zu Beschädigungen am Putz und Mauerwerk selbst. Umso wichtiger sich hier einen professionellen Mauer zur Hilfe zu holen!

Neben dem “Feinschliff” der Wände schützt das Verputzen also zusätzlich vor Feuchtigkeit, und verbessert zugleich die Dämmleistung. Ist das Mauerwerk ordentlich verputzt, ist es auch bereit für den Anstrich, Tapeten, oder sonstige Zierarbeiten.

maurer-verputzen-rohbau

Umbau und Sanierung

Leider ist auch das beste Mauerwerk nicht für die Ewigkeit geschaffen. Deshalb bedarf es auch hier einer regelmäßigen Pflege. Je nach Qualität der Arbeit bedeutet “regelmäßig” hier natürlich im Abstand von vielen Jahren. Bevor mit den Sanierungsarbeiten begonnen wird, gilt es für den Maurerbetrieb zunächst den Ursprung des Schadens zu lokalisieren. Das können kleinere Stellen sein, an denen der Putz schlichtweg nachgegeben hat, oder auch großflächige Risse und Problemstellen. Grundsätzlich gilt: Schäden am Mauerwerk sollten schnellstmöglich behoben werden! Das Eindringen der Feuchtigkeit kann neben einem erhöhten Energieverbrauch, da die Dämmleistung merklich nachgibt, auch zur Bildung von gefährlichem Schimmel führen.

Bei Wasserschäden muss zunächst der Rohbau getrocknet werden. Für den Innenraum gilt dann: Bautrockner aufstellen und warten. Für die eigentlichen Sanierungsmaßnahmen gibt es verschieden Möglichkeiten. Je nach Ausprägung des Wasserschadens wird eine Vertikalabdichtung oder Horizontalabdichtung durchgeführt. Das Motto lautet also: Lieber vorab einen guten Maurer für das Fundament beauftragen, dann bleiben einem spätere Probleme auch weitgehend erspart.

Du bist Maurer?

Melde dich jetzt auf craftoo an & erhalte kostenlos Aufträge!

Mehr Infos zum Handwerk

Auf craftoo dreht sich alles um Handwerker und den Bau. Wir sorgen dafür, dass dir die Suche nach einem professionellen Handwerker so einfach wie möglich gestaltet wird. Wir berichten regelmäßig über aktuelle Themen der Maurerbranche sowie der Handwerksbranche im Allgemeinen. Wenn du immer up-to-date sein willst folge uns auf den sozialen Medien und schau in unserem Blog vorbei!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.