Tapezieren im Kostencheck

Es wird mal wieder Zeit für einen Tapetenwechsel? Wenn es darum geht Räume neu zu gestalten und zu tapezieren, stellt sich häufig die Frage welche kosten dabei anfallen und welche Faktoren den Preis beeinflussen.

Damit Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden wohlfühlen können ohne sich über unnötige Ausgabe oder Fehlentscheidungen den Kopf zu zerbrechen, klären wir Sie über die wichtigsten Aspekt auf.

tapezieren kostencheck

Was kostet das Tapezieren?

Selbstständig zu tapezieren ist in der Tat mit einem gewissen Aufwand verbunden. Das lässt sich nicht bestreiten. Egal ob durch professionelle Hilfe oder eigene Tatkraft, beim Tapezieren gibt es viele Faktoren, die die anfallenden Kosten beeinflussen.

Wovon sind die Kosten für das Tapezieren abhängig?

Die Tapezier-kosten sind abhängig von folgenden Faktoren:

  • Vorbereitung
  • Material und Art der Tapete
  • Arbeitsaufwand
  • Fahrtkosten

Schauen wir uns die Faktoren nun einmal im Detail an, denn die meisten Kosten lassen sich zumindest grob überschlagen. Die folgenden Werte dienen daher als Richtwerte und Beispiel-Kosten, diese müssen also nicht den tatsächlichen Preisrahmen entsprechen.

Soontrans 3D Ziegel Tapete Selbstklebend Wandpaneele Steinoptik Tapete Schaumstoff Wasserfest...*
  • 【Stil】 Machen Sie mit unseren innovativen 3D Tapete Steinoptik aus Ihren...
  • 【Selbstklebend】 Unsere selbstklebend Vliestapete kann somit schnell &...
  • 【Schutz Baby】 Unsere 3D Wandpaneele ist aus 5-8mm Dicke PE-Schaum so sind...

Vorbereitung: alte Tapeten entfernen

Bevor der Tapetenwechsel in Angriff genommen werden kann, muss die Wand entsprechend vorbereitet werden. Dafür muss die alte Tapete entfernt werden. Hinzukommen minimale Ausbesserungen und Vorbereitungsarbeiten wie eine gründliche Reinigung sowie das gewissenhafte Verspachteln von Löchern und Unebenheiten.

Pro Quadratmeter lässt sich für die Vorbereitung mit 5 bis 10 Euro pro Quadratmeter rechnen.

tapezieren tapetenwechsel

Material und Art der Tapete

Tapeten unterscheiden sich nicht nur in Farbe und möglichen Mustern, sondern auch in ihrem Material und ihrer Größe.

Acryl-, Papier- und Vliestapeten lassen sich meist in Maßen von 10,05 auf gut 0.53 Meter finden. Das entspricht einer Wandfläche von 5,3 qm, die mit der Tapete beklebt werden können.

Die günstigsten Tapeten beginnen ab einem Preis von 5 Euro pro Rolle. Sehr hochwertige Exemplare können allerdings auch einen Rollenpreis von ca. 30 Euro haben.

Pro Quadratmeter kommt man dann auf Kosten von 1 bis 6 Euro.

Bei Raufasertapeten gibt es ein paar Unterschiede. Eine Rolle entspricht ca. 13 Quadratmetern, wobei die Preise zwischen 8 und 10 Euro variieren können. Pro Quadratmeter lässt sich dann mit einem Preis von 0,60 und 1 Euro rechnen. Bei Raufasertapete ist allerdings nicht zu vergessen, dass noch die Kosten für Farbe hinzukommen, was ca. 2 bis 4 Euro zusätzlich sind.

Ein Tapete hält nicht ohne Kleber. Eine schwerere Tapete benötigt auch mehr Tapetenkleister, aber grundsätzlich handelt es sich um einen preislichen Rahmen von 10 bis 50 Cent pro qm.

Kosten der Tapezierarbeiten

Für den Fall, dass Sie auf die Arbeit von einem Fachmann zurückgreifen, müssen Sie ebenfalls die Arbeitskosten mit einberechnen. Ein Profi kann das Tapezieren schnell und gewissenhaft erledigen.

Dadurch ist das Ergebnis nachhaltig gut und gleichzeitig mit weniger Aufwand für Sie selbst verbunden, weshalb es sich durch aus lohnt Tapezierer zu beauftragen. Da unterscheiden sich natürlich je nach Betrieben in Ihrer Region die Preise.

Viele Tapezierer berechnen für das Entfernen alter Tapete einen Preis um die 5 bis 20 Euro pro qm . Wenn Teile der Wände vorher noch zu verspachteln sind, kommen nochmal 5 bis 40 Euro pro qm hinzu.

Für das Tapezieren selbst wird vom Handwerker zwischen 6 und 12 Euro pro qm berechnet.

Handelt es sich allerdings um Mustertapeten bedarf es einen Zuschlag von bis zu 5 Euro, da das Muster beim Tapezieren beachtet werden muss.

Bei Raufasertapete sollte nach dem Anbringen noch einmal drüber gestrichen werden. Für den Maler müssen Sie dann mit 4 bis 6 Euro pro qm rechnen.

maler

Anfahrtskosten

Wenn Sie Tapezierer zu sich bestellen, sollten Sie nicht vergessen an die Fahrtkosten zu denken. Zumindest sollten Sie darauf achten, wenn Sie Angebote vergleichen.

Zwar beziehen die meisten Handwerker die Anfahrtskosten in ihrer Quadratmeter-Preise mit ein, aber das ist nicht bei allen der Fall. Gerade, wenn die Tapezierer nicht aus Ihrer Region kommen, können zusätzliche Kosten für die Fahrt anfallen.

In den meisten Fällen handelt es sich dann um ungefähr 50 Euro pro Tag, Hin- und Rückfahrt einbezogen.

Gesamte Quadratmeter-Fläche berechnen

Die Preise verschiedener Betriebe variieren selbstverständlich, allerdings gibt es eine grundlegende Preisberechnung, die Sie auch selbst anwenden können, um Kosten zu kalkulieren.

Beim Berechnen der Gesamtfläche brauchen Sie ausschließlich die Werte für die Höhe vom Raum, die Gesamtlänge der Wände und die Quadratmeter des zu tapezierenden Wohnraums.

Sie rechnen dann: (Raumhöhe * Länge der Wand) + Quadratmeter vom Raum

Wenn der zu tapezierende Raum zum Beispiel 2,5 Meter hoch ist, die Wände insgesamt 35 Meter lang und das Zimmer 60 Quadratmeter misst, erhalten Sie einen Wert von 147,5 qm.

Dieser Wert ermöglicht Ihnen nun einzuschätzen, wie viele Rollen an Tapete benötigt werden, und durch den Preis pro Rolle können Sie dann die Gesamtkosten schnell kalkulieren.

Tapezierkosten einsparen

Hier finden Sie ein paar hilfreiche Tipps, wie Sie bei den Kosten für das Tapezieren sparen können:

  • Das genaue Ausmessen der Räume ist das A und O. Dadurch können Sie im Vorhinein gut einschätzen welche Anzahl an Tapetenrollen Sie in etwa für die Wandfläche brauchen.
  • Kleine Unebenheiten Löchern können Sie selbst verspachteln. So sparen Sie zum Kosten, da die Handwerker ihre Zeit direkt in das Tapezieren investieren können.
  • Auch das Entfernen alter Tapete können Sie selbst in Hand nehmen, sodass die Fachkräfte schnell mit dem Anbringen der neuen Tapeten beginnen können.
  • Vergleichen Sie vorher immer mehrere Angebote, sowohl bei Tapezierbetrieben als auch Tapeten selbst. So wissen Sie schon vorher, ob Mustertapeten oder doch die einfache Raufasertapete mehr etwas für Sie und ihre Wand ist. Außerdem ist eine Kalkulation, wie viel die Arbeit insgesamt kostet sinnvoll für die Planung.
  • Malerarbeiten können einfach durch Sie umgesetzt werden, aber beim Tapezieren ist es ratsam auf Profis zu vertrauen.

Schreibe einen Kommentar