Laserschneider für Zuhause: Das geht!

Kleiner, kompakter und einfacher! Das sind die Divisen eines Laserschneiders für Zuhause. Längst ist der Gebrauch nicht mehr nur für die Industrie bestimmt. Auch Zuhause lassen sich damit tolle Dinge umsetzen.

In unserem Artikel erfährst du alle nützlichen Informationen zur Laser-Cutting-Technologie.

Was macht eine Laserschneidmaschine?

Anders als beim händischem Schneiden mit der Schere, handelt es sich hierbei um ein Verfahren. Es ist das sogenannte Trennverfahren. Es ermöglicht eine präzise Schneidleistung und vor allem das Trennen von härteren Materialien, wie Metall oder Holz.

laserschneiden
Laserschneider im Einsatz

Wie funktioniert ein Laserschneider?

Laser sind innovative Strahlungsquellen mit scharf gebündelten Strahlen und bestehen aus einem aktiven Lasermedium, Pumpensystem und einem Resonator, einem System aus Spiegeln oder anderen optischen Elementen. Dabei werden Laser nach der Signalform (Dauerstrich- oder Pulslaser) und der Art des Lasermediums (Gas-, Farbstoff-, Festkörper- oder FEL-Laser) untergliedert.

Doch gleicht sich die Funktionsweise der einzelnen Lasertypen, da die Lichtverstärkung durch die Absorption und Abstrahlung von Energie erreicht wird. Diese wird über den Resonator gebündelt, weshalb bei der Bearbeitung ein Laserstrahl mit einer hohen Leistungsdichte erzeugt wird.

Übrigens: Wir haben hier ein Interview mit TEPROSA zum Thema Laserschneiden veröffentlicht.

Welche Laserschneidverfahren gibt es?

Es gibt verschiedenste Verfahren beim Laserschneiden – diese sind abhängig vom zu schneidendem Werkstoff, Anwendung und Wirkungsweise des eingesetzten Lasers.

Laserstrahlschmelzschneiden: ist die herkömmlichste Verfahrensart. Hier wird das Material entlang der zu schneidenden Kontur geschmolzen und feinsäuberlich geschnitten. Die im Schneidprozess anfallende Schmelze wird durch einen hohen Gasdruck ausgeblasen.

Laserstrahlbrennschneiden: ähnlich wie beim Strahlschmelzschneiden geht es auch hier um das Trennen von Werkstoffen – nur dürfen diese hier auch etwas größer und fester sein. Durch Zugabe von reinem Sauerstoff auf die Schnittstelle, welches mit dem Werkstoff reagiert, kann durch eine hohe Wärmebildung punktuell geschnitten werden.

Laserstrahlsublimationsschneiden: Bei diesem Verfahren wird mithilfe des Laserstrahls sehr viel Hitze gebildet, welches das Material zum verdampfen bringt. In erster Linie verhindert dieses Verfahren die Bildung von Materialschmelze

2D-Laserschneiden: Unter den vielen Kategorien des Laserschneidverfahrens kommthier der Lasercutter für Zuhause ins Spiel. Diese Art des Schneidens ist schnell und eignet sich perfekt zum Bearbeiten von plattenförmigen Materialien.

3D-Laserbearbeitung: Dieses industrielle Verfahren dient der absoluten Maßhaltigkeit. Hier wird Augenmerk auf genauste Geometrie und komplexen Strukturteilen gelegt.

Rohrlasern: erfolgt auf Laserschneidmaschinen, welche mehrere konventionelle Methoden der Rohr- und Profilverarbeitung in einem Arbeitsschritt vereinigen

rohr laserschneiden
Rohr-Laserschneiden

Was kostet ein Laser Cutter?

Die Preise sind sehr individuell und richten sich nach den Anforderungsbereich. Auf unserer Website kannst du die Preisdifferenzen gut überblicken. Grundsätzlich kann man sagen, dass für solch innovative Geräte ein Preis in einem anfänglichem vierstelligen Betrag anfallen wird – ähnlich wie bei einem 3D Drucker.

Was kann ein Lasercutter schneiden?

Grundsätzlich lässt sich beinahe jeder Werkstoff mit einem Laser schneiden. Ob organische Stoffe oder künstliche Materialien! Doch für den Heimgebrauch ist das Holz der attraktivste Werkstoff zum beschneiden oder gravieren – so berichten Kunden.

Für welchen Kunden welches Gerät?

Im Vorfeld sind bestimmte Faktoren zu klären – stell dir die Frage:

  • für welchen Einsatzzweck du den Laserschneider planst!
  • Wie oft soll der Laser aktiv sein?
  • welchen Werkstoff willst du bevorzugt schneiden?
  • wirst du durch hohe Belastung einen hohen grad an Verschleiß haben und bist du somit auf Ersatzteile – Einzelteile angewiesen?
  • willst du nach Kundenauftrag fertigen?

Für einen im Haushalt anfälligen Gebrauch musst du nicht unbedingt das teuerste oder professionellste Gerät erwerben. Für eine Lasergravur oder für das Bearbeiten von Holzplatten, reicht definitiv ein Laserschneider im mittleren dreistelligen Bereich.

Wenn du allerdings im Auftrag arbeiten willst, so ist höchste Zuverlässigkeit das Gebot! Es sollte ein deutsches Gerät sein, um einen bestmöglichen Kundensupport in Anspruch nehmen zu können.

Aufgrund der Corona Pandemie kommt es häufig zu Lieferschwierigkeiten aus dem asiatischen Raum, somit sind Tophersteller aus China sehr eingeschränkt und unzuverlässig was die Ersatzteilbeschaffung angeht.

Günstiger Laserschneider für Zuhause

NEJE Master-2s Max 30 W Lasergravur-Schneidemaschine Professionelle Graviermaschine CNC...*
  • 【32-Bit-Motherboard】 Das Motherboard der Master 2s-Serie wird auf ein...
  • 【Funktion】 Leistungsstarkes Modul mit einer optischen Leistung von 7,5 W...
  • 【Software】 Die NEJE Master2s-Graviermaschine unterstützt eine Vielzahl von...

Vorteile:

  • Erschwinglicher Preis
  • Große Arbeitsfläche
  • App kompatibel
  • Für Schnitte in Holz oder Gravuren
  • 2 Jahre Garantie
  • Gut für Anfänger geeignet

Nachteile:

  • Kabel ist etwas kurz
  • Man benötigt definitiv ein wenig Einarbeitungszeit
  • Leistung könnte etwas mehr sein, für den Preis aber Top!

Anwendungsbereiche

Oftmals wird der Laserschneider zur Papierveredlung eingesetzt. Ob für Einladungskarten, Grußkarten oder Buchcover – mit einem Computer gesteuertem Lasercutter lassen sich feine und spürbar haptische Gravuren erstellen.

Die Chancen auf DIY Technology sind enorm – Lasercutter finden sich in der Spielzeugbranche, Kunsthandwerk, Dekoration, im Schulbedarf und und und wieder!

Warum können Lasercutter für Zuhause keine Metalle schneiden?

Für die heimische Anwendung ist nur ein Laser der “Klasse 1” zugelassen – diese garantiert eine ungefährliche Strahlung und ist zudem zu schwach um Metall zu schneiden oder gravieren. Für die Anwendung an metallischen Materialien benötigt man industrielle Geräte zu denen eine angemessene Sicherheitsausrüstung gehört, sowie die in den Schulungen erworbenen Kenntnisse für das fachgerechte Bedienen einer solchen Laserschneidanlage.

Schreibe einen Kommentar