Was kostet eine Holzterrasse?

Eine Terrasse am Haus oder angeschlossen an einer Wohnung, bietet gerade im Frühling und Sommer nicht nur zusätzlichen Wohnraum, sie macht auch optisch einiges her.

Gestaltungsmöglichkeiten gibt es viele – von Steinplatten über Terrassen aus Naturstein bis hin zu Holzterrassen, die sich für den Eigenbau am besten eignen.

Was Du beim Bau einer Holzterrasse beachten solltest und welche Kosten du dafür einplanen kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

Ungeduldig? Hier direkt zum Kostenbeispiel

holzterrasse

Beim Bau einer Holzterrasse kannst Du außerdem zwischen 6 unterschiedlichen Konstruktionen wählen

Holzterrassen bestehen aus einer Unterkonstruktion und einem Belag. Während der Untergrund einer Terrasse eine steinerne Mauer oder einem Unterbau aus Beton oder Holz bedarf, stehen dir in punkto Terrassenbelag mehrere Möglichkeiten offen. 

Mögliche Konstruktionsarten je zunehmender Höhe sind:

  1. Ebenerdige Terrasse, bei der auf einen ausreichenden Wasserabfluss geachtet werden sollte
  2. Holzterrasse auf einer Bodenplatte
  3. Betonsockel oder -stelen für ungleichmäßige, lockere Böden, die nicht sehr tragfähig sind
  4. Sockel aus Kunststoff für einen festen, verdichteten und ebenen Untergrund
  5. Unterzugbalken für eine Terrassenhöhe zwischen 40 Zentimetern und 1 Meter
  6. Terrassen basierend auf einem Ständerwerk für eine Höhe über 1 Meter

Worauf Du vor dem und beim Bau einer Terrasse Acht geben solltest.

Für ein optimales Terrassenbau Ergebnis solltest Du dir im Vorfeld nicht nur Gedanken um das benötigte Material machen. Neben den zu verwendenen Materialien gibt es noch weitere Aspekte, die bei der Planung und Umsetzung einer Holzterrasse entscheidend sind. Dazu gehören zum Beispiel:

Ausrichtung der Terrasse

Falls mehrere Wahlmöglichkeiten bestehen, solltest Du dir vor dem Kauf von Materialien und Werkzeugen Gedanken über die Lage deiner zukünftigen Terrasse machen. Schließlich ist die Himmelsrichtung ausschlaggebend dafür, ob nur das Frühstück unter sonnigen Bedingungen genossen werden kann oder ob du dich dort den ganzen Tag über von der Sonne verwöhnen lassen kannst.

Möchtest du eher Letzteres, solltest du dich für eine südliche Ausrichtung der Terrasse entscheiden. Bedenke bei der Ausrichtung bitte auch die lokalen Gegebenheiten wie umliegende Bäume, möglichen Straßenlärm und einen eventuellen Sichtschutz.

Fundament und Unterbau

Ohne eine Bearbeitung des Untergrunds kann eine Holzterrasse rasch Unwesenheiten aufweisen. Sollte die Terrasse absinken, kann dies gefährliche Stolperfallen zur Folge haben.

Außerdem sollte der Untergrund für die Unterkonstruktion nicht nur trocken, sondern auch ausreichend tragfähig sein und einen guten Luftaustausch ermöglichen.

Vermeide daher direkten Erdkontakt und Umfriedungen. Überprüfe außerdem wie der Untergrund beschaffen ist. Erfordert die Unterkonstruktion stützende Elemente  zur Stabilisierung oder wird für die Verbindung vom Garten zur Terrasse eine Treppe benötigt?

Auch auf den richtigen Abstand muss geachtet werden. Ganz gleich, ob es sich um eine Stein- oder  Holzterrassen handelt, ein Neigungswinkel von mindestens 2 Grad sollte stets eingehalten werden. Ein Gefälle von 2-3 Zentimetern ist ebenfalls ratsam, um deine Hauswand vor Nässe und Pilzbefall zu schützen.

kaffee auf der holzterrasse

Gesamthöhe

Ausgehend von der Tür deiner späteren Holzterrasse solltest Du für die Konstruktion sämtliche Daten erfassen. So lässt sich auch einfach berechnen, wie tief der Rasen/ Untergrund abgetragen werden muss, um die Fläche später letztendlich mühelos betreten zu können.

Holzart

Holz zählt zu eines der faszinierendsten Materialien, welches auch beim Terrassenbau gerne zum Einsatz kommt. Es ist umweltfreundlich, nachhaltig und besitzt zudem sehr dekorative Eigenschaften, weshalb es sich immer wieder hoher Beliebtheit erfreut.

Kein Wunder, dass Holz gerade deshalb so gerne als Terrassenbelag genutzt wird. Holzarten gibt es etliche, darunter Naturholz wie Buche, Erle und Esche. Mittlerweile gibt es aber auch eine Alternative zum echten Holz : Terrassendielen aus WPC.

Mendler WPC Bodenfliese HWC-E20, Holzoptik Balkon/Terrasse, 3D-Struktur linear - 4X je 50x50cm =...*
  • Markeninhaber TÜV-Süd QM ISO9001 zertifiziert mit Nr. 12 100 59626 TMS für...
  • Wählbar: 30x30 oder 50x50cm zu je 1m² | Extra flache Bauart | 4...
  • Dimensionen (HxLxB): 2,5x50x50cm | Material: WPC | Farbe: WPC-Platten: braun -...

Diese zeichnen sich durch einen geringeren Pflegeaufwand und einer langen Lebensdauer aus. Darüber hinaus sind WPC Terrassendielen riss- als auch splitterfest und weist dank eines Clipsystems einen niedrigeren Arbeitsaufwand auf.

Für welche Holzart Du dich letztendlich entscheidest, hängt vor allem vom Preis ab.

Sollte deine Wahl allerdings auf reines Holz fallen, raten wir Dir, dich nach heimischen Hölzern umzusehen.

Es ist ebenfalls ratsam, wenn der Unterbau und der Terassenbelag aus den gleichen Holzarten besteht. So wird eine unterschiedlich starke Ausdehnung vermieden und Wölbungen und Rissen werden vorgebeugt.

Holzfliesen oder -dielen?

Hier stehen dir zwei Optionen zur Verfügung. Wer auf ein individuelles Muster besteht, kauft eher Holzfliesen. Diese verleihen große Terrassen eine eher kompaktere Struktur während eine kleinere Terrasse dadurch eher unruhig wirkt.

Viele Holzfließen eignen sich außerdem zum Barfussgehen, da sogenannte Klicksysteme eine schrauben- und löcherfreie Montage möglich machen.

Dielenbretter für Holzterrassen sind eher praktisch –  es gibt sie in nahezu allen Holzarten in den Längen von 2 bis 4 Metern. Terrassendielen mit einer geriffelten Oberfläche verhindern, dass jemand ins Rutschen kommt.

Tipps: Tendierst du eher zur zweiten Variante, so erreichst du eine interessante Optik der Terrassendielen, wenn Du zwei unterschiedlich breite Dielen miteinander in Kombination bringst oder diese schräg verlegst.

Möchtest Du deine Holzterrasse optisch größer wirken lassen, verlege die Terrassendielen längs zur Hauswand. Mehr Tiefe erreichst du, in dem die Bretter einen rechten Winkel zur Fassade bilden.

Verlegst du die Dielen aber diagonal, so wirkt die Terrasse in beide Richtungen größer, als es sie eigentlich ist.

Belüftung

Holzterrassen ohne seitliche Abschlüsse bieten die beste Voraussetzung für eine gut belüftete Unterkonstruktion. Diese erhöht die Lebensdauer ungemein.

Haltbarkeit

Aufgrund, dass eine unbedachte Terrasse ständig dem Wechsel von Regen und Sonne sowie Hitze und Kälte ausgesetzt ist, sollte hierbei auf die Haltbarkeit der einzelnen Holzarten geschaut werden.

Wir empfehlen dir, eine Holzart der Dauerhaftigkeitsklasse 1 oder 2 zu wählen. Eiche beispielsweise eine sehr gute Wahl. Aber auch die Holzart Robinie ist für den Bau einer Holzterrasse bestens geeignet.

Auch Terrassendielen aus Bangkirai sind astrein. Im Gegensatz zu anderen Holzarten kann Bangkirai auch für die untere Bodenkonstruktion eingesetzt werden.

Was Du für eine Holzterrasse alles benötigst.

In einer kleinen Checkliste haben wir für Dich zusammengestellt, was Du für den Bau einer Holzterrasse brauchen wirst.

✓ Trockenes, tragfähiges, luftdurchlässiges Fundament

✓ Untergestell auf dem die Dielen verschraubt werden

✓ Terrassendielen, die deine Holzterrasse später zieren werden

✓ Stelzlager oder Terrassenpads als Auflage auf dem Fundament

✓ Wasserwaage zum Ausrichten

✓ Schrauben oder Clips zur Befestigung der Dielen auf dem Untergestell

✓ Abstandshalter für ein gleichmäßiges Fugenbild

✓ Stirnkantenwachs für die Schnittkanten der Holzdielen

✓ Werkzeug wie Bohrer, Senker und Bits für das Verschrauben und Verbohren

✓ Kappsäge oder Handkreissäge für den Zuschnitt der Terrassendielen

Optional sind Produkte wie:

  • Terrassenöl für eine längere Farberhaltung
  • Vlies oder Folie zur Unterdrückung des Unkrautes
  • Dielenspanner oder Spanngurte zur Begradigung schiefer Bretter
  • Schleifmaschine zum Glätten rauer Stellen auf den Dielen
stuhl auf der holzterrasse

Holzterrasse – Kostenübersicht

Der Preis einer Holzterrasse kann je nach gewünschter Größe und Holzart variieren. Ein entscheidener Punkt ist es auch, ob Du den Terrassenbau selbst in die Hand nehmen möchtest oder ob Du diese Aufgabe lieber einen professionellen Handwerker überlässt.

Was dich eine 20 Quadratmeter oder 30 Quadratmeter große Holzterrasse in etwa kosten wird, zeigen wir dir in unseren Rechenbeispielen.

Materialien für die Unterkonstruktiondurchschnittliche Kosten pro Quadratmeter
Kies- und Verlegesand4,00 Euro
Beton-Pflastersteine3,00 Euro
Kanthölzer4,00 Euro
Befestigungsmaterial7,00 Euro
Zwischensumme:18,00 Euro pro Quadratmeter
Materialkosten für den Unterbau einer Holzterrasse
Wahl der Holzarten für die DielenPreis pro m²
Bangkiraica. 70,00 Euro
Eicheca. 80,00 Euro
Robinieca. 85,00 Euro
Kosten für die Dielen der Holzterrasse

Weitere Kostenfaktoren sind:

Folie (1mm) ca. 14€ pro Quadratmeter

Unkrautvlies ca. 3€ pro Quadratmeter

In Summe also nochmal rund 17€ für jeden Quadratmeter.

Angebot
GardenGloss® 50m² Unkrautvlies Gartenvlies gegen Unkraut – Unkrautfolie Wasserdurchlässig –...*
  • 🌱𝗞𝗘𝗜𝗡𝗘 𝗥𝗜𝗦𝗦𝗘 𝗕𝗘𝗜𝗠...
  • 🌱𝗘𝗜𝗡𝗙𝗔𝗖𝗛𝗘 𝗛𝗔𝗡𝗗𝗛𝗔𝗕𝗨𝗡𝗚...
  • 🌱𝗩𝗜𝗘𝗟𝗦𝗘𝗜𝗧𝗜𝗚𝗘...

Entschließt Du dich dazu, einen Fachmann für den Bau deiner Holzterrasse zu beauftragen, kannst du mit einem Stundenlohn von ca. 50,00 Euro rechnen.

Für eine 20 Quadratmeter große Holzterrasse kannst du rund 30 Arbeitsstunden einkalkulieren, für 30 Quadratmeter große Terrassen sind es eher 40 Stunden.

Für eine 20 Quadratmeter große Holzterrasse ergeben sich also folgende Kosten

  • 18€ Materialkosten Unterbau
  • + 17€ sonstige Kosten

-> 35€ x 20qm = 700€

+ Kosten für Dielen (Beispiel Bangkirai) 1400€

-> macht in Summe gute 2100€ Materialkosten

Baust du deine Holzterrasse selbst, belaufen sich die Kosten für deine Terrasse auf etwa 2.100,00 Euro. Möglicherweise kommen noch ca. 20,00 Euro für Schrauben hinzu oder der Mietpreis für die entsprechenden Maschinen und Werkzeuge.

Soll ein Fachmann sich um den Bau deiner Terrasse kümmern, fallen hier zusätzliche Kosten von 1.500,00 Euro an, womit du am Ende bei rund 3.600,00 Euro liegst.

Bitte nimm folgendes zur Kenntnis:

Die Arbeitsstunden und Preise , die wir in unserer Beispielrechnung nutzen, dienen hier lediglich nur als Richtwerte und können je nach Arbeitsaufwand, Dienstleister und Bundesland vom eigentlichen Preis abweichen.

kosten sparen

Tipps, an welcher Stelle sich Geld einsparen lassen.

Damit Du deinen Geldbeutel etwas schonen kannst, haben wir für die ein paar Punkte zusammengetragen, wo sich der ein oder andere Euro sparen lässt.

Hierbei lassen sich so manche Kosten einsparen:

Schätzt Du deine eigenes Geschick  gut ein, so kannst du Freunde und Familie um Unterstützung bitten, um dein Vorhaben in die Tat umzusetzen. So sparst du dir an dieser Stelle die Kosten für den fachmännischen Handwerker.

Geld lässt sich auch in Punkto Material einsparen. Wählst du beispielsweise Terrassendielen in WPC, so gibt es diese manchmal im Angebot ab 40,00 Euro pro m². Ansonsten liegt der Preis dieser Produkte zwischen 50,00 bis 70,00 Euro.

Setzt du jedoch auf Naturholz, so vergleiche die Preise der verschiedenen Holzarten. Ist dein favorisiertes Holz im Angebot und entspricht auch den Anforderungen, so greife zu und spare ein wenig Geld.

Solltest du nicht die benötigten Werkzeuge oder Maschinen besitzen, um den Terrassenbau anzugehen, ist es nicht zwingend erforderlich, dir diese extra für die Arbeit an der Terrasse zuzulegen. Es reicht aus, wenn du dir diese von einem Nachbarn oder Freund borgst. Andernfalls besteht auch die Möglichkeit, sich diese im Baumarkt zu leihen.

Wem die Kosten für eine Holzterrasse jedoch zu hoch erscheinen, sollte sich eher für eine Steinterrasse entscheiden. Eine 20m² große Terrasse kostet zwischen 690,00 und 2.220,00 Euro – je nachdem, ob du Eigenarbeit leistet oder einen Profi, deine Terrasse pflastern lässt.

Die gepflasterte Terrasse hat den großen Vorteil, dass sie im Gegensatz zu Holzterrassen keinerlei großen Pflegeaufwand bedarf.

Wir hoffen, dieser Artikel war hilfreich und freuen uns, wenn Du uns Anregungen oder Empfehlungen, gerne auch persönliche Erfahrungen in Richtung Holzterrassenbau zukommen lässt!

Schreibe einen Kommentar